05 Jul

ASk-Workshop mit Sommerfest in Hamburg

Am ersten Juliwochenende fand bei hochsommerlichem Wetter der ASk-Workshop in der schönen Hansestadt Hamburg statt. Dabei trafen sich nicht nur „alte Hasen/Häsinnen“, sondern auch ein paar neue Gesichter und sogar eine aktuelle Teilnehmerin des Studien-
kompasses, um ein produktives Wochenende miteinander zu verbringen. Es hat den Teilnehmern an nichts gefehlt: fantastische Stimmung, tolle Ideen, spektakuläre Warmups, leckeres Essen und ein entspannter Abend am Elbstrand.

Was auf der Agenda stand? Wir haben vier Gruppen mit den Themen „Regionale Vernetzung“, „Workshopentwicklung“, „Buddys im ASk“ und „ASk in der SK-App“ gebildet.

Nach einem für den SK/ASk typischen Warmup und einer Vorstellungsrunde ging es dann um das Mittagessen an die Themenbearbeitung in den vier Kleingruppen Die Vorstellung der Ergebnisse wurde von einem spontanen Poster-Karaoke eröffnet, an welches sich nahtlos das Sommerfest anschloss. Das Kuchenbuffet war schnell geplündert.. Neben ein paar Tanzübungen wurden bald Seedballs/-bombs hergestellt, bis das Abendessen anstand. Von diesem gestärkt ging es durch das bunte Treiben des Schlager-Moves zum Hafen und von dort per Fähre zu einem echten Geheimtipp, einem ruhigen Sandstrand direkt an der Elbe. Hier hat die bunte Gruppe in einer Strandbar der Abend genossen, bis die Sonne schon lange untergegangen war.

Da die Kleingruppen am Samstag bereits so produktiv waren, dass ihre Arbeit erledigt war, wurde am zweiten Workshoptag spontan der Plan geändert. Die Gruppe hat dann gemeinsam die Planung des kommenden Präsenz-Workshops in Angriff genommen, sowie Ideen für Events im nächsten Jahr gesammelt. Über dem italienischen Mittagessen wurde eifrig weiter diskutiert und den neuen Mitglieder:innen Einblicke in das Vereinsleben gegeben. Schnell war klar: es gibt viele Möglichkeiten sich im Verein zu engagieren.

Viel zu bald endete der Workshop, da die Rückreise, teils per Zug bis nach München, noch am Sonntag möglich sein sollte. Danke an alle, die an dem Wochenende mitgewirkt haben. Wir hatten ein phänomenales Wochenende und freuen uns schon auf den nächsten Workshop mit euch.